Stark Susanne

wild und stark                                   american living history

Mein Trike kam zu mir an meinem 40. Geburtstag und wurde sofort zu meinem „kleinen-roten-Feuer-Drachen“, der mich auf seinem Rücken über das Land trägt…

… als „echter“ Drache brauchte es natürlich auch Flügel, die mein Schatz als Motor-Verkleidung konstruiert hat. Die Billet-Alu-Felgen sind die „starken Hinterpfoten“, die meinem Drachen die richtige Kraft zum Absprung geben, smile

Dieser Eigenentwurf verbindet die Appenzeller Käsespezialität mit einem Trike und ist bis heute mein Logo

Mein Dodge Durango SLT, Hubraum 5904, Platz für 7 Personen. Wurde von mir auch als Camper genutzt auf US-Car-Treffen. Im August 2008 habe ich ihn verkauft.

Die Drachen-Reiterin  <DRAGON-QUEEN> mit ihrer Mutter <LIBERTY LADY> in Pullman City am Giganten-Treffen 2004

Nach einer Frage an Achim Fruth vom Trike-Magazin, warum es eigentlich keine Trike-Treffen nur für Mädels gäbe durfte ich das I. Internationale Amazonen-Trike-Treffen organisieren.  Wir waren in Bad Peterstal-Griesbach im Hotel Hirsch, mein Dank gilt heute noch Michi und Wili Hirsch für die gute Aufnahme im Hotel. Auch das Wetter war auf „unserer“ Seite und so hatten wir Mädels ein super Wochenende. 

Lebensfreude PUR...

Die Nachbrenner im Trike unserer Freunde war für Show-Zwecke gigantisch.

Relaxen auf Trike-Treffen

… `ne  „feine“ Dame werd ich nie ….

Unser Mega-Freund und bester Triker-Kumpel Ingo aus Teneriffa. Er hatte eine Trike-Vermietung auf der Insel und dort habe ich viel über‘s Trikefahren von ihm gelernt. Viele Jahre sind meine Mutter und ich im November auf die Insel geflogen um die Trike-Saison zu verlängern

Mein Kumpel Free Willy. Er zeigte mir die schönsten Strecken durch das Appenzeller-Land.

… die Wandlung  der „Rock-Lady“  ist vollzogen… wenn schon, denn schon — aber dann richtig.

Ein Chanson aus den „wilden“ 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts finde ich sehr passend für meine Wandlung. Das Lied heisst NOVAC, diesen  Namen habe ich durch den Namen meines Schatzes ersetzt und lautet in etwa:

 

< Ich habe einen Mann, den viele möchten.

Der immer mich bewahrt vor allem Schlechten.

Ein jeder kennt ihn Mathis ist sein Name,

Ihm dank ich, dass heut ich eine Dame.

Ich hätt schon längst ein böses End genommen,

Aber der Mathis lässt mich nicht verkommen…

 

Ich hätt an vielen Dingen mein Vergnügen,

Ich wollt mal in der Gosse liegen.

Ich wollt sinnlos mich besaufen,

Ich wollt mit einem Freudenmädchen raufen.

Ich wollt Männer sinnlos toll verbrauchen,

Ich wollt statt Memphis mal Marihuana rauchen.

Das alles und viel mehr hab ich mir schon vorgenommen,

Aber der Mathis lässt mich nicht verkommen…>

Mein Dodge Magnum, mit einem Hemi 5.7 lt.  Motor  mit 345 PS, liebevoll mein „kleines Schwarzes“ genannt habe ich von 2008 bis 2011 gefahren.

Im Frühjahr 2011 kam nun ein Jeep Patriot als Winter Vehikel und ein Chrysler 200 C als  Sommer– und Fun Car, anstelle des Trikes.

  Copyright by wild

Im Frühjahr  2011 habe ich mich  nach 13 Jahren von meinem Trike getrennt. Es kam in gute Hände.